Home > Sofortkredit-Vergleichsrechner > Kredittilgung Rechner

Kredittilgung Rechner

Mit unserem Rückzahlungsrechner können Sie alles im Voraus berechnen. Erfahren Sie, warum der Rückzahlungsrechner Ihnen die Rückzahlungshistorie anzeigt und wann Ihre Schulden zurückgezahlt werden. Kalkulieren Sie, welches Tilgungsmodell für Sie das günstigste ist. Welcher Darlehensbetrag wird zur Berechnung herangezogen? Mit dem kostenlosen Online-Kreditrechner können Sie sich die Rückzahlungshistorie über die Laufzeit Ihrer Immobilienfinanzierung in Abhängigkeit von Ihren Eingaben anzeigen lassen.

Rückzahlungsrechner: Berechnung der monatlichen Raten und Restschulden

Wie der Rückzahlungsrechner arbeitet, welche Informationen Sie brauchen und welche Schlussfolgerungen Sie aus den Resultaten ableiten können, erfahren Sie hier. Falls Sie es noch nicht wissen, können Sie hier den frühesten möglichen Zeitraum auswählen. Wenn Sie bereits ein Immobilienfinanzierungsangebot haben, schauen Sie sich die Dokumente an, um zu erfahren, auf welchem Zinssatz es basiert.

Nicht mit dem Effektivzinssatz zu verwechseln: Dieser beinhaltet die Sollzinsen zuzüglich Nebenkosten für besondere Leistungen, wie z.B. enthaltene außerplanmäßige Tilgungen oder Tilgungssatzänderungen. Der Rückzahlungsrechner zeigt übrigens den Effektivzinssatz an, den Sie nicht nur in Ihren Angebotsdokumenten, sondern auch im Ergebnisfeld des Rückzahlungsrechners nach einem Klick auf „Berechnen“ vorfinden.

Rückzahlung: Sie können hier die gewünschten Anfangszahlungen angeben und der Rechner zeigt die Summe der monatlichen Raten und die Zeitdauer an. Diese Methode ist sinnvoll, wenn Sie bereits wissen, mit welcher Anfangsrückzahlung Sie beginnen wollen. Tarif: Informieren Sie an dieser Stelle den Rechner über Ihren gewünschten Tarifbetrag, z.B. 900€/Monat.

In Verbindung mit den bereits hinterlegten Sollzinsen bestimmt der Tilgungsberechner den Gesamtbetrag Ihrer ersten Rückzahlung und die Darlehenslaufzeit. Laufzeiten: Statt Rückzahlung und Ratenzahlung können Sie hier unter „Monate Laufzeit“ ganz bequem die gewünschten Gesamtlaufzeiten Ihrer Hypothek eintragen. Diese Berechnungsmethode ist nützlich, wenn Sie eine exakte Vorstellung von der maximalen Dauer Ihrer Hypothek haben, bis Ihre verbleibende Schuld vollständig beglichen ist.

Der Rückzahlungsrechner gibt Ihnen Auskunft darüber, welche monatliche Rate und welche erste Rückzahlung diese Anforderung erfüllen würde. Ein wenig mehr Wissen ist notwendig, um die Bedeutung der Informationen im Rückzahlungsbereich zu ergründen. Bei der Erstrückzahlung handelt es sich um den Rückzahlungssatz, mit dem Sie beginnen wollen.

Wie viel Prozentsatz der verbleibenden Schulden Sie im ersten Jahr tilgen können, entscheiden Sie. Der von Ihnen für Ihr Kredit gezahlte Monatsbetrag setzt sich zusammen aus einem Zinsteil, der als „Darlehensgebühr“ an die Hausbank gezahlt wird, und einem Tilgungsteil, der zur Tilgung Ihrer Restschulden verwendet wird. Die Ermittlung des Zinsanteils erfolgt über den Sollzinssatz, z.B. 1,9 vH/Jahr.

Sie basiert auf der verbleibenden Schuld, die jeden Tag durch Ihre monatliche Zahlung abfällt. D. h. der Zinsteil innerhalb der Tranche nimmt mit der Zeit ab, der Tilgungsteil innerhalb der Tranche im Zeitablauf. Am Anfang bezahlen Sie diese 1,9 Prozentpunkte auf den gesamten Schuldenstand. Dieser Teil des Tarifs ist somit bereits feststehen.

Mit einer Restverschuldung von z.B. 200.000 EUR wird ein Sollzinssatz von 1,9 % p.a. verwendet, um rund 3.800 EUR pro Jahr bzw. 317 EUR pro angefangene Woche aus der Ratenzahlung in die Verzinsung zu zahlen. Welche Luftmenge haben Sie noch für die monatliche Gebühr? Wieviel können Sie jeden Tag in die Liegenschaft einbringen?

Nehmen wir an, Sie haben sich einen Maximalbetrag von 900 EUR gesetzt, und das wäre der Betrag, den Sie sich jeden Tag aufs Neue erlauben können. Nach Abzug der 317 EUR für die Verzinsung verbleiben Ihnen monatlich 583 EUR zur Rückzahlung, 6.996 EUR pro Jahr. Für eine Restverschuldung von 200.000 EUR resultiert daraus eine erste Jahresrückzahlungsrate von rund 3,49 %.

Hinter dieser Beispielberechnung verbirgt sich also folgende Grundidee: Je geringer der Sollzinssatz, den Ihnen Ihre Hausbank von Anfang an anbietet, desto mehr Spielraum haben Sie für die Rückzahlung von Anfang an. Bei der Berechnung der Sollzinsen ist daher auf jeden einzelnen Nachkommastelle zu achten. Wenn der Sollzinssatz geringer wäre, könnte man mit der gleichen monatlichen Rate mehr zurückzahlen.

Je mehr Sie von Anfang an zurückzahlen, desto rascher haben Sie Ihre Restschulden beglichen – dementsprechend beeinflussen auch die Sollzinsen und die anfängliche Tilgungsrate die Laufzeit Ihrer Hypothek. Der Rückzahlungsrechner stellt mit diesem Eingabefeld die Frage: Wissen Sie schon heute, ob sich Ihre Finanzsituation in absehbarer Zeit ändern wird?

Zum Beispiel, wenn Sie wissen, dass es für Sie eine Lohnerhöhung gibt, können Sie die Jahresrückzahlung steigern und diese heute in die Kalkulation einbeziehen. Sie können Ihre Monatsrate reduzieren, indem Sie den Rückzahlungsbetrag reduzieren und dies berücksichtigen. Für ein annuitätisches Darlehen werden die angebotenen Sollzinsen für einen festgelegten Zeithorizont ermittelt.

Einmal festgeschrieben, können sich die Sollzinsen im Laufe der Jahre nicht mehr verändern – die Zinsverpflichtung ist somit Ihrer Absicherung dienlich. Du verpflichtest dich für 20 Jahre auf deinen Kreditzins, und in der Folgezeit fallen die Kurse. Hier kommt das Zinsrisiko ins Spiel, denn dieses können Sie auch mit unserem Rückzahlungsrechner nachvollziehen.

Wenn Sie sich von Anfang an für ca. 30 Jahre verpflichten und mit den Sollzinsen, der Rückzahlungsrate und Ihrer Monatsrate festlegen, dass Ihre verbleibende Schuld innerhalb dieser 30 Jahre voll bezahlt werden muss – dann haben Sie mit dem Zinsrisiko nichts mehr zu tun. Sie kann Ihnen nicht schaden, da Ihre Zinsen über die ganze Laufzeit fixiert sind und nach Verfall des festen Zinssatzes keine Restschulden verbleiben.

Meistens müsste man dann eine sehr große monatliche Ratenzahlung zahlen, um danach verschuldungsfrei zu sein. Üblicherweise verbleibt eine Restverschuldung nach einer verkürzten Zinsbindungsfrist, die dann über eine Folgefinanzierung weiterzufinanzieren ist. Eine Senkung wäre erwünscht, denn in der kommenden Runde können Sie entweder Ihre monatliche Ratenzahlung reduzieren oder mehr in konstanter Höhe zurückzahlen.

Bei erhöhten Zinssätzen müsste man aber auf jeden Fall mit einer erhöhten monatlichen Rendite gerechnet werden, insbesondere wenn die Gesamtlaufzeit, in der die Hypothek getilgt werden soll, nicht wesentlich verlängert werden soll. Mit dem Rückzahlungsrechner können Sie dann an dieser Stelle die jeweiligen Beträge berechnen. Diese werden dann nicht nur auf das Ratenergebnis und die verbleibende Schuld angerechnet, sondern auch im Amortisationsplan.

In diesem Teil des Rückzahlungsrechners können Sie nun das Resultat aufrufen, indem Sie auf „Berechnen“ klicken. Wenn Sie unter „Tilgung“ eine erste Rückzahlungsrate festgelegt haben, werden Ihnen nach Auslaufen der ausgewählten Sollzinsverpflichtung die korrespondierende monatliche Ratenzahlung und die verbleibende Schuld gutgeschrieben. Wenn Sie unter „Tilgung“ vorher eine fixe monatliche Ratenzahlung eingegeben haben, sehen Sie diese ebenfalls wieder im Resultatfeld zuzüglich der verbleibenden Restlaufzeit nach Verfall der Sollzinsenverpflichtung.

Zugleich steht die daraus resultierende erste Rückzahlungsrate oben im Rückzahlungsbereich. Wenn Sie zu Anfang unter „Tilgung“ eine feste Laufzeit angegeben haben, innerhalb derer alle Forderungen zu begleichen sind, bekommen Sie im Resultatfeld die Monatsrate, eine Restlaufzeit von 0 EUR, und die zugehörige Anfangsrückzahlung wird oben im Tilgungsraum ausgeben.

Abschnitt „Allgemeiner Überblick und Tilgungsplan“ Hier stellt Ihnen der Rückzahlungsrechner eine praktische Zusatzfunktion in Gestalt eines Tilgungsplanes zur Verfügung. Und er antwortet auf die Fragen: Wie viel haben Sie zu welcher Zeit bezahlt und wie wird sich die verbleibende Verschuldung von Jahr zu Jahr entwickeln? Haben Sie angenommen, dass sich Ihr Soll-Zinssatz bei der Folgefinanzierung nicht spürbar ändert und haben deshalb im Eingabefeld „Berechneter Zinssatz nach Soll-Zinsbindung“ den gleichen Betrag wie unter “ Soll-Zinssatz “ eingetragen?

Der Gesamtüberblick im Rückzahlungsrechner gibt Ihnen dann Aufschluss darüber, wie sich Ihre monatliche Rate bei der Folgefinanzierung ändert und wie lange es bis zur vollständigen Rückzahlung dauern kann. Wenn der Marktzinssatz nach Fälligkeit Ihres Festzinssatzes gefallen wäre und Sie im Eingabefeld „Berechneter Zinssatz nach Festzinssatz“ einen geringeren Betrag eingeben würden, wie würde sich Ihre Finanzierungen verändern?

Der Gesamtüberblick gibt Ihnen dann Auskunft darüber, wie und ab wann Ihre monatliche Rate in der Tilgungshistorie gekürzt wird. Mit dem Rückzahlungsrechner haben Sie eine gute Gelegenheit, Ihre Hypothek zu berechnen. Immer wieder wird deutlich, dass der Soll-Zinssatz der ausschlaggebende Punkt ist. Umso besser, desto billiger ist Ihre Investition in Bezug auf Laufzeit, Betrag der monatlichen Rate und Reduzierung der Restschulden.

Sie gibt Ihnen einen ersten Hinweis auf die ungefähren Zinskonditionen, die Sie erwarten können.