Kredit vom Arbeitsamt

Darlehen von der Agentur für Arbeit Wie bekomme ich ein Darlehen vom Arbeitsamt? Derzeit sind die Kreditzinsen sehr niedrig. Dies bedeutet einerseits, dass Kredite billiger werden, andererseits aber auch, dass Banken weniger Geld mit Krediten verdienen. Darlehen vom Arbeitsamt oder Darlehen für Arbeitslose? Die Agentur für Arbeit – ehemals Arbeitsamt – bietet Arbeitslosen und Existenzgründern verschiedene Möglichkeiten, ihren Lebensunterhalt zu sichern.

Gutschrift der Arbeitsagentur

Die Kreditzinsen sind derzeit sehr tief. Auf der einen Seite führt dies dazu, dass der Kredit günstiger wird, aber auch, dass die Bank mit dem Kredit weniger verdient. Daher ist es möglich, dass die gesamte Darlehensvergabe etwas schleppend verläuft. Bei vielen Privaten ist es schon jetzt schwer genug, einen Kredit zu bekommen.

Wenn ein negativer Schufa-Eintrag vorliegt und/oder erwerbslos ist, hat man in der Regel falsche Ausweise, um eine positive Kreditentscheidung zu erhalten. Eine gute Neuigkeit im Vorfeld: Die Darlehen der Agentur für Arbeit sind zinsfrei. Aber es gibt auch einen Haken: Natürlich erhält nicht jeder diese Gratis-Credits. Grundvoraussetzung: Sie müssen Arbeitslosenunterstützung I erhalten, um zum anspruchsberechtigten Kreis der Personen zu zählen.

Wer mehr als ein Jahr lang erwerbslos ist, fällt in die Arbeitslosenunterstützung 2, im Volksmund als“ Harz 4″ bezeichnet. Sie können als Hartz-4-Empfänger auch ein Kreditgesuch stellen, jedoch nicht bei der Arbeitsagentur, sondern beim Konsortium. Durch die strikte Bindung dieser Mittel ist der Darlehensbetrag in der Regel nicht sehr hoch.

Muss ein Neugerät angeschafft werden oder ist eine Instandsetzung erforderlich, können diese Darlehen in der Größenordnung von 250 – 400 EUR liegen. Größere Darlehen der Arbeitsagentur sind jedoch eine Rarität, die Kreditbeträge sind handhabbar. Wer mehr Mittel braucht, um aus der Erwerbslosigkeit ein eigenes Unternehmen zu gründen, sollte bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) einen Startkredit beantragen.

Die Gewährung dieser Mittel ist prinzipiell eine Ermessensfrage – der Verkäufer bestimmt. Wie die Erfahrung zeigt, zögert die Arbeitsagentur, Anleihen zu vergeben. Die Ausleihungen sind strikt zweckbestimmt. Falls Sie auf dem Lande leben und ein Fahrzeug für einen neuen Job benötigen, kann Ihnen die Behörde das nötige Kleingeld zur Verfügung stellen.

Benötigt ein jugendlicher Erwerbsloser einen Führerausweis für einen neuen Arbeitsplatz, kann auch ein Darlehen von der Arbeitsagentur vergeben werden. Sollte eine unvorhersehbare Instandsetzung eines Ihrer Hausgeräte über Ihr Geld hinausgehen, haben Sie Miete oder Energieverschuldung und stoßen Sie durch einen Schaden oder eine Havarie in Zahlungsschwierigkeiten, kann Ihnen die Arbeitsagentur einen kleinen Kredit gewähren.

Die Anerkennung ist also keineswegs ohne Zögern zu erteilen. Der Rückzahlungssatz für alle Kredite der Arbeitsagentur liegt bei zehn Prozentpunkten pro Jahr. Müssen Sie nach einem Jahr Erwerbslosigkeit in die Arbeitsgemeinschaft überwechseln, wird das Geld mitgenommen. Haben Sie zwischenzeitlich jedoch einen neuen Arbeitsplatz gefunden, der Ihnen einen sicheren Unterhalt garantiert, müssen die Kredite umgehend zurückgezahlt werden.