Schufa Löschen

Wenn dies nicht der Fall ist, können Sie die Löschung beantragen. Wie und wann Sie einen Eintrag bei der Schufa löschen können, erfahren Sie in diesem Handbuch. Gegen negative oder falsche SCHUFA-Einträge können Sie sich wehren – lesen Sie hier, wie Sie einen negativen SCHUFA-Eintrag Schritt für Schritt löschen. Durch unsere rechtssicheren Methoden können Sie Ihre negativen Schufa-Einträge ganz einfach vorzeitig löschen lassen! In bestimmten Fällen können Sie jedoch auch negative Einträge in der SCHUFA löschen.

Schufa negativ: Wann werden Eintragungen ausgelöscht?

Eine negative Schufa-Eintragung kann das ganze Jahr über schwierig sein. Bereits im dritten Brief einige Woche später trifft der Kreditgeber einen viel gröberen Brief. Hat man nicht innerhalb von zehn Tagen bezahlt, drohen weitere Ausgaben und dazu ein Bericht bei der Schufa. Doch was ist mit dem Schufa-Eintrag? Es gibt festgelegte Regelungen für Schufa-Meldungen.

Ein negativer Wert liegt in der Regel vor, wenn alle diese vier Bedingungen zutreffen: Der Zahlungsempfänger kann auch auf dieses Vorgehen verzichten, wenn der Zahlungspflichtige die Forderungen zur Kenntnis genommen hat. Wenn er immer noch kein Bargeld überweist, kann der Schufa-Eintrag gemacht werden. Gleiches ist der Fall, wenn die Bedingungen für eine fristlose Kündigung des Vertrages wegen Zahlungsverzuges gemäß den Allgemeinen Bedingungen vorliegen.

Bei der letzten Möglichkeit ist der Anspruch rechtskräftig begründet. Im Falle eines Gerichtsverfahrens oder einer Mahnung erfolgt in der Regel eine negative Schufa-Eintragung. Im Normalfall verbleiben diese Negativbuchungen drei Jahre ab dem Ende des Kalenderjahrs, in dem die Zahlung der Forderungen erfolgte. Wenn man im Frühsommer 2016 wechselt, wird der Beitrag erst am kommenden Tag, dem Tag der Veröffentlichung am oder nach dem ersten Tag veröffentlicht.

Die Buchung wird jedoch bis dahin mit einem Verrechnungsvermerk versehen – sofern der Zahlungsempfänger die Schufa darüber unterrichten konnte. Die Schufa sollte dann gebeten werden, sie zu berichtigen. Selbst wenn die Forderungen zwischenzeitlich ausgeglichen sind, verbleibt die Negativbuchung vorerst bestehen, wobei der Abschlußvermerk vorteilhaft ist, da er zu einer leichten Verbesserung des durch die Buchung gesunkenen Scorewertes führt.

Die genaue Auswirkung der Zahlungsabwicklung ist nach wie vor das eigentliche Geheimniss der Schufa. Möglicherweise können Sie Ihr Schufa-Konto noch vor Ende der drei Jahre säubern. Ab 2012 ist es möglich, Eintragungen frühzeitig zu löschen. Die Schufa will „insbesondere Konsumenten mit kurzfristig auftretenden Finanzierungsengpässen die Chance bieten, die Langzeitwirkung von einmaligen Zahlungsausfällen eigenverantwortlich zu beeinflussen“.

Ein vorzeitiger Rücktritt ist möglich, wenn der Anspruch binnen sechs Kalenderwochen nach der Anmeldung erledigt wird. Wenn diese beiden Bedingungen erfuellt sind, wird der Beitrag vor Ende der drei Jahre gelöscht.