Kredithöhe Berechnen

Wo kann ich den Betrag meines Guthabens berechnen?

Diese Frage steht für viele Kreditnehmer an erster Stelle: Von welchen Einkünften kann man ein Darlehen beantragen und gibt es auch die Möglichkeit einer vollständigen Fremdfinanzierung? Auf Basis der monatlichen Raten werden die Kreditmöglichkeiten berechnet. Zusätzlich zu den Möglichkeiten, ein Darlehen für den gewünschten Kreditbetrag und/oder die gewünschte Laufzeit zu suchen, gibt es noch einen weiteren: den Weg über die Höhe der monatlichen Raten, die für das Darlehen zu zahlen sind. Nutzen Sie den kostenlosen Online-Kreditrechner, um sofort die Kreditrate Ihrer Wohnungsbaudarlehen und Bauspardarlehen für Ihre Immobilienfinanzierung zu ermitteln.

Wo kann ich den Betrag meines Guthabens berechnen?

Für die Ermittlung des Limits für den Baudarlehens müssen Sie die Kalkulation in mehreren Schritten durchführen. In einem ersten Arbeitsschritt überprüfen Sie die maximale monatliche Rate, die Sie sich erlauben können. Falls Sie momentan zur Vermietung leben, können Sie die Kosten für die Vermietung von Ihren Monatsausgaben abziehen. Möglicherweise ist es zweckmäßig, Einnahme und Ausgabe für einen bestimmten Zeitabschnitt in einem Budgetbuch zu erfassen.

Dabei ist es egal, ob Sie das Haushaltbuch in seiner klassischen Gestalt auf einem Blatt oder auf Ihrem Computer haben. Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass Sie nicht nur Ihre aktuellen Kosten im Auge behalten, sondern auch grössere Artikel, die nur einmal im Jahr ausfallen. Hierzu gehören z.B. Versicherungsprämien oder Urlaubsausgaben.

Verzichten Sie auf Kredite, die als Eisenreserve für unvorhergesehene Aufwendungen diente.

In der Regel sollten Sie bis zum 40. Lebensjahr zunächst mit zwei Prozentpunkten pro Jahr zurückzahlen, von da an sollte für jedes fünfte Lebensjahr zumindest ein Prozentpunkt der Erstrückzahlung beigefügt werden. Erfahren Sie mehr über die Verzinsung von 10- bis 15-jährigen Baudarlehen durch die Kreditinstitute. Nun haben Sie alle Ziffern zusammen, um die Extrapolation zu starten: Zunächst müssen Sie Ihre monatliche Rate mit zwölf mal so hoch ausrechnen.

Dividieren Sie nun die jährliche Rate durch die Höhe der Verzinsung und Rückzahlungsrate, vervielfachen Sie das Resultat mit 100 - und Sie wissen bereits, welchen maximalen Kreditbetrag Sie sich erlauben können. Hier ein Rechenbeispiel: Ihre Monatslast beträgt 1.000 EUR, was einer jährlichen Rate von 12.000 EUR entspricht. Berechnungsgrundlage ist ein Kredit mit 3,5 Prozentpunkten plus 2,5 Prozentpunkten Ersttilgung - insgesamt 6,0 Prozentpunkte.

Durch das Sechsfache von 12.000 EUR ergeben sich 200.000 EUR als Kreditlimite. Falls Sie Ihr Wohnungsbaudarlehen berechnen möchten, können Sie auch den Online-Kreditrechner verwenden. Sie können mit wenigen Angaben leicht die verschiedenen Varianten Ihres Kredits berechnen und sehen, wie sich z. B. unterschiedliche Tilgungsmöglichkeiten oder Zinsbindungen auf die Darlehensentwicklung auswirkt.

Abschließend sollten Sie eine Berichtigungsschleife implementieren und überprüfen, ob das Darlehenslimit mehr als das Doppelte des verfügbaren Kapitals beträgt. In diesem Fall müssen Sie damit rechnen, daß die Hausbank aufgrund des relativ großen Anteils des Darlehens am Liegenschaftswert einen Zinsabschlag auf das Darlehen erhebt. Damit dies von Anfang an berücksichtigt wird, sollten Sie den Marktzinssatz um rund 0,2 %-Punkte anheben und die Rechnung erneut durchführen.

Mehr zum Thema