Home > Sofortkredit für Selbständige > Kredit für Existenzgründer ohne Schufa

Kredit für Existenzgründer ohne Schufa

Auch unter schwierigen Bedingungen bestehen verschiedene Kreditlinien. Bei Neugründungen ein Darlehen ohne Schufa. Das Sofortkredit für Selbständige ohne Schufa ist für die meisten Selbständigen noch relativ unbekannt. Bitte besprechen Sie direkt mit dem Mikrofinanzanbieter, inwieweit sich der Schufa-Eintrag hier negativ auswirkt. Für Unternehmer ohne Schufa ist es nicht einfach, einen Kredit zu bekommen.

Darlehen für Existenzgründer mit Schufa-Eintrag

Neugründungen werden von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und einer Reihe anderer Kreditinstitute durch vorteilhafte Darlehen unterstützt. Gibt es die Finanzierungsmöglichkeiten auch, wenn Schufa-Beiträge vorhanden sind? Im Grunde ja, denn jeder hat in der Schufa einen Eintrag, aber in der Umgangssprache werden nur negative Eintragungen als solche bezeichne. Doch auch diese schliessen die Kreditaufnahme für Existenzgründer nicht unbedingt aus.

Die Fremdfinanzierung von Lebenshaltungskosten während der ertragslosen Gründungsphase des neuen Betriebes ist erschwert. In der Regel gewährt die Creditanstalt für Wiederaufbau ein Darlehen für Existenzgründer mit Schufa-Eintrag, sofern es sich dabei um ein sanftes Negativum handelte. Die weiteren Gründungskredite werden überwiegend von lokalen Volksbanken, Raiffeisenbanken und Sparkassen vergeben, da diese sich in ihren Statuten explizit zur Wirtschaftsförderung vor Ort bekennen.

Wichtigstes Merkmal bei der Gewährung von Existenzgründerkrediten ist nicht die persönliche Schufa-Information des Stifters, sondern eine aussagekräftige und nach einer entsprechenden Anlaufphase zu erwartende Rendite. Besteht ein solcher Kredit und beweist der Stifter fachliche Kompetenz in seinem Bereich, steht einem Kredit für Existenzgründer mit Schufäintrag mit sanften negativen Eigenschaften oft kein Zweifel gegenüber.

Es ist jedoch zu erwarten, dass sich die BayernLB sowohl mit dem Businessplan als auch mit den Personalkompetenzen des Unternehmensgründers etwas genauer befassen wird als mit Stiftern mit einer positiven Schufa. Problematisch erweist sich die Ausleihe für Existenzgründer mit hart negativen Eigenschaften in der Schufa-Information. Hier ist es ratsam, die Gesellschaft gemeinsam mit einem Gesellschafter zu gründen, der auch ein Darlehen zur Unternehmensgründung als Mitfinanzierer anstrebt.

Bei einer Gutschrift für Existenzgründer bei SCHUFÄINTRAG ist von Bedeutung, dass die Tilgung erst nach Ablauf von wenigstens einem Jahr Anlaufphase stattfindet, da nur wenige Stifter unmittelbar Gewinn machen. Bei Förderkrediten der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) kommt es in der Regel zu einem verspäteten Amortisationsbeginn.

Ein Existenzgründerdarlehen mit einem gut durchdachten Businessplan kann zwar mit Erfolg beansprucht werden, die Existenzsicherung in der Startphase durch ein Kredit ist jedoch problematisch. Für Unternehmen ist es sowieso nicht einfach, einen Kredit für den privaten Gebrauch zu erhalten, ein negatives Schufa-Ergebnis verschlimmert die Lage. Die aus der Schweiz stammenden freien Kredite werden nahezu ausschliesslich an Mitarbeitende gewährt.

Am einfachsten ist es, ein schöpfungsfreies Darlehen für Existenzgründer mit Schufa-Eintrag zu erhalten, bevor der Arbeitsvertrag gekündigt wird und damit einige wenige Wochen vor dem eigentlichen Start in die Selbständigkeit. Die Höhe des Darlehens muss hoch genug sein, um sowohl die Rückzahlungen als auch den Unterhalt zu sichern, bis das neue Unternehmen seine ersten Profite erzielt.