Home > Sofortkredit > Aktienfonds test 2015

Aktienfonds test 2015

Aus Sicht des Tests sind verschiedene Aktienfonds dauerhaft gut. Das Fachmagazin Finanztest der Stiftung Warentest untersucht die besten Aktienfonds des Jahres 2015 einschließlich der Kriterien Performance, Risikokennzahlen und Bewertung (FT-Rating ja oder nein). Zum Glück hatte er wenige Tage vor der katastrophalen Entscheidung der SNB mehrere grosse Aktienpakete verkauft. Er ist Manager eines der grössten und erfolgreichsten Schweizer Aktienfonds. Da sich der Aufwärtstrend trotz der jüngsten Kursrückgänge fortsetzen könnte, bieten globale Aktienfonds auch 2016 gute Chancen.

Testfonds – Finanzztest schlägt diese vor

Finanzztest prüft regelmässig die Anlagemöglichkeiten. Nichtsdestotrotz wagen es gerade Laie in der Regel nicht, in Aktienfonds zu investieren – zu komplex, zu riskiert . Bereits 2014 empfahl die Stiftung Warentest der Börse, für den weltweiten Aktienindex WSCI Welt Indexpunkte einzusetzen. So schüttet jeder, der in den Investmentfonds für Aktien der iShare AG aus.

Der Anlagevergleichsrechner gibt Aufschluss darüber, welche Mittel welche Rendite versprechen. Indexportfonds, so genannte BTFs, liefern laut Finanzprüfung einige Prozent mehr als das Sparkonto oder das Termineinlage. Die Performance von Aktienindices wie dem Aktienindex MMI Welt wird von einem ETF so exakt wie möglich abgebildet. Darin widerspiegelt sich die Kursentwicklung von 23 Industriestaaten wie z. B. der Bundesrepublik Deutschland und der Vereinigten Staaten.

Gegenüber Einzelaktien haben sie noch mehr Vorteile: Die Aufwände für Investoren sind verhältnismäßig niedrig und die Kosten begrenzt. Diese belaufen sich laut Stiftungswarentest auf rund 50 EUR bei einer Investition von 5.000 EUR bei der Hausbank und bis zu 20 EUR bei der Direktbank. Finanzieller Test: „Der Börsengang war noch nie so einfach“, so der Finanztestexperte Dr. med. Roland Paulin, bietet Aktienfonds auch dem Laie die Chance, „seine Ersparnisse zu hohen Erträgen zu investieren, ohne gleich ein höheres Wagnis zu haben.

Ein breiter diversifizierter Aktienfonds verursacht bei einer Krisensituation nicht sofort den Absturz des gesamten Teilfonds. Aktienanlagen sollten „andere vorsichtige Investitionsformen oder Vorsorgemaßnahmen“ nicht ablösen. „Aber der Eintritt in den weltweiten Börsenmarkt war noch nie so einfach und verhältnismäßig sicher“, sagte er. Der Verbraucherverband betont klar, dass Investoren die Gefahren von Aktienfonds nicht unterbewerten dürfen.

Diese sind keine sicheren Anlagen, aber „eine optimale Ergänzung“, sagt sie. Wer sein Vermögen über einen längeren Zeitabschnitt in Anlagefonds anlegen will und daher Preisschwankungen aussetzen kann, sollte sich für Aktienfonds entschieden haben. Deshalb beraten Fachleute Menschen, die sich aus risikoreichen Geldern zurückziehen wollen.

So kann ein höherer Teil ihres Vermögens in Aktienfonds und ein geringerer Teil in Obligationenfonds als Sicherheiten einfließen. Mehrere tausend Mittel werden im Fund Test von Finanztest bzw. im Fund Test der Foundation Warmentest mitberücksichtigt. Basierend auf verschiedenen Ausschluss-Kriterien reduzieren die Testpersonen die Auswahl auf rund 6.000 für Investoren geeignete Aktien. Darüber hinaus ordnet FinanceTest Mittel mit einem Volumen von weniger als 50 Mio. E an.

Der verbleibende Teil der Mittel wird nach dem Verhältnis von Rendite und Risiken beurteilt. Umso besser, desto mehr Stellen werden von den Testern der Stiftung Warentest vergeben. Der beste Fond kann im Test höchstens fünf Zähler haben. In der Regel fallen bei aktiven Aktienfonds für den Investor erhöhte Mehrkosten an. Laut Stiftungswarentest sind 0,5 Prozentpunkte für einen Börsengang normal.